Es geht nicht um die Heilung, sondern um den Umgang

mit der Erkrankung im Alltag.

Eine Skoliose bereitet abhängig von der Lokalisation und Ausprägung oft unterschiedliche Beschwerden wie z.B. Rückenschmerz und Verspannungen. Durch die Fehlhaltung können sich langfristig schmerzhafte, degenerative Veränderungen der Wirbelsäule entwickeln, bis hin zu Organ(-system)schädigung. 

Skoliose und ihre Beschwerden bringen oft einen hohen Leidensdruck mit sich, welcher sich nachhaltig im Alltag auswirken kann.

Die Lebensqualität ist durch starke Belastungen, Schlafmangel und Bewegungsschmerzen geprägt.

Ärger und Frustration stauen sich auf, Zukunftsängste nehmen Überhand, Stimmungsschwankungen sowie Gereiztheit belasten die Beziehung zu Familie und Freunden.

Betroffene ziehen sich zurück, nehmen kaum noch an Aktivitäten von Familie und Freunden teil und geben ihre Hobbys auf. Ihr Befinden, das Denken sowie ihr ganzes Leben drehen sich nur noch um den Schmerz und die Krankheit.

Die richtige Einstellung im Umgang mit der Krankheit und den Schmerzen sowie Motivation sind die wahren Erfolgsfaktoren am Weg zu mehr Lebensqualität!

Oft scheitern Betroffene mit (chronischen) Schmerzen oder deren Angehörige an den naheliegenden Fragestellungen. Wo kann ich rasch die richtige Hilfe erhalten? Was kann ich selbst beitragen, um meine individuelle Lebensqualität wieder zu verbessern? Welche Therapie Möglichkeiten sind erfolgversprechend? Was ist von Schmerzmedikamenten zu halten? Wie schaffe ich es, dass sich mein Leben nicht mehr nur um den Schmerz dreht?

Wenn Sie an dem Punkt angekommen sind, wo Sie aufgrund der Krankheit und Ihrer Beschwerden Alltagsanforderungen und Freizeitaktivitäten aufzugeben denken, ist es höchste Zeit etwas dagegen zu tun.

Für einen besseren Umgang mit der Krankheit ist es wichtig selber aktiv zu werden. 


Wenn Sie von Skoliose & Deformationen der Wirbelsäule betroffen sind, Hilfe, Unterstützung oder Informationen benötigen oder sich dafür interessieren, freue ich mich über eine Kontaktaufnahme.